Onlinetexte zielsicher verfassen

Einstieg: Onlinetexte in Nutzensprache richtig verfassen

Gute Onlinetexte locken Suchmaschinen an. Und natürlich auch Leser, wenn Sie als Verfasser ein paar Spielregeln einhalten. Denn Ihr Ziel sollte bei allen SEO-Bemühungen sein, aus flüchtigen „Surfern“ interessierte „User“ zu machen. Das heisst in der Marketing- und Vertriebssprache: Machen Sie aus flüchtigen Interessenten interessierte Kontakte. Damit erhöhen Sie Ihre Chancen, diese auch als langfristige Kunden zu gewinnen.

Das Erstaunliche ist, dass suchmaschinen-optimierte Onlinetexte gleichzeitig auch lesefreundlich sind. Denn Suchmaschinen berücksichtigen bei ihren Suchalgorithmen sowohl technische Rahmenbedingungen als auch menschliche Sehgewohnheiten. Denn schließlich legen sie es darauf an, das Interesse der Nutzer zu wecken und danach auch aufrecht zu erhalten.

Wenn Sie bei Ihrer Textgestaltung berücksichtigen, dass SmartPhones oder Tablets inzwischen die häufigsten Lesegeräte sind, dann wird Ihnen klar sein, warum Bilder zur Auflockerung von Texten wichtig sind. Aber auch andere SEO-Elemente wie zum Beispiel sichtbar wiederholte Schlüsselwörter, verständliche Kurzeinführungen, übersichtliche Gliederungen durch Überschriften und Absätze verhelfen besserer Lesbarkeit Ihrer Texte.

Inhalte des Webinars „Onlinetexte zielsicher und SEO-konform verfassen“

Hier lernen Sie die wichtigsten sichtbaren und unsichtbaren sogenannten Meta-Elemente eines guten, SEO-konformen Onlinetextes kennen. Darüber hinaus erfahren Sie die Wirkung von

  • Schlüsselwörter, Beschreibungen und Alt-Tags als wichtige Meta-Daten
  • Reizwörtern in Texten
  • Einleitungen (Teasern)
  • Überschriften und Zwischenüberschriften (H1, H2, H3, …)
  • Bildern und deren Positionierung

im Zusammenspiel an praktischen Beispielen. Zusätzlich werden Sie erleben, wie Sie mit Hilfe von sogenannten Blickachsen und Heatmap-Mustern die Qualität eines Onlinetextes erkennen können. Denn diese Hilfsmittel machen das Leserverhalten Ihrer Besucher sichtbar.